Hans Peter Eschweiler
Hans Peter Eschweiler

„Novizen in einem buddhistischen Kloster“                 Myanmar 2012

Elke Dahl

Fotografie bedeutet für mich...

 „Geschichten zu erzählen.....!“

 

 

Meine Fotografie

Meine fotografischen Vorbilder sind die Fotografen der Pariser Agentur „Magnum“, wie Robert CapaHenri Cartier-Bresson u. a.!

Deshalb hat für mich auch die Amateurfotografie immer etwas mit Fotojournalismus zu tun. Für mich ist nicht das Einzelbild, das „schöne Bild“ erstrebenswert. Meine Bilder sollen Geschichten erzählen, sollen den Betrachter mitnehmen, dorthin, wo ich gewesen bin. Er, der Betrachter, soll nachempfinden können weshalb dieses Bild gemacht wurde: Eine Momentaufnahme mitten aus dem Leben, würdig festgehalten zu werden für die Nachwelt!

 

Ein Satz von Robert Capa: „Du bist nur gut, wenn du nah genug dran bist!“ Diesem Satz, diesem Anspruch gerecht zu werden, bestimmt, seit 1972, als ich mit der „ernsthaften“ Fotografie begann, mein fotografisches Bestreben.

 

Die Bilder die ich hier zeige, stammen aus einem kleinen buddhistischen Tempel in Myanmar, wo ich während einer Treckingtour im Jahre 2012 übernachtete und die Möglichkeit nutzte, einen Tag zusammen mit den Mönchen zu verbringen. Ein besonderes Erlebnis, was ich wohl nie vergessen werde.

 

Hans Peter Eschweiler



kontakt

 

 

Mobil: 0171 383 6569

Festnetz: 0228-343330

 

E-Mail: hanspeter.eschweiler@t-online.de